zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Newsmeldung:
05.01.2016

Ferrari – Springendes Pferd debütiert an der Mailänder Börse


Ferrari-Vorstandschef Sergio Marchionne, FCA-Vorstand John Elkann, Ferrari CEO Amedeo Felisa und Ferrari Vizepräsident Piero Ferrari läuten die traditionelle Glocke.

Mailand, 04. Januar 2016 – „Ferrari: Ein neuer Meilenstein, ein neuer Beginn.“ Dies waren die Worte, die Sergio Marchionne am Tag der Börseneinführung des Hauses Ferrari ins Gästebuch der Mailänder Börse schrieb. Raffaele Jerusalmi, CEO der Borsa Italiana, leitete die Zeremonie, die einige Monate nach dem Börsendebüt am 21. Oktober des vergangenen Jahres in New York abgehalten wurde. In Mailand war Italiens Premierminister Matteo Renzi als Ehrengast präsent. Die Aktien wurden zum Handel freigegeben nachdem Ferrari-Vorstandschef Sergio Marchionne, FCA-Vorstand John Elkann, Ferrari CEO Amedeo Felisa und Ferrari Vizepräsident Piero Ferrari die traditionelle Glocke geläutet hatten.

Im Anschluss hielt Marchionne eine kurze Rede, in der er Premierminister Renzi für seine Anwesenheit sowie für dessen Arbeit für Italien dankte. Dabei unterstrich Marchionne, dass der Börsengang Ferraris einen neuen Beginn und nicht ein erreichtes Ziel darstellt, wobei die vollständige Loslösung von der FCA-Gruppe die Unabhängigkeit Ferraris, die das springende Pferd stets in der Unternehmensgruppe genossen hat, bekräftigt.

Marchionne ging auch auf das italienische Erbe der Marke Ferrari ein und dankte John Elkann und Piero Ferrari, den Nachfahren Giovanni Agnellis und Enzo Ferraris. Letztere schmiedeten im Jahre 1969 eine Allianz basierend auf gegenseitigem Respekt. Selbstverständlich würdigte Marchionne auch die Stadt Mailand (vertreten durch die stellvertretende Bürgermeisterin Francesca Balzani), in der Enzo Ferrari seine Karriere am Steuer eines Alfa Romeo begann.

Bezüglich der anstehenden Formel 1-Saison scherzte Marchionne schließlich mit Teamchef Maurizio Arrivabene, dass nun, nachdem alle erforderlichen Investitionen vorgenommen wurden, er erwartet, dass Ferrari zu seinem rechtmäßigen Platz an der Spitze im Motorsport zurückkehrt.

Die Zeremonie endete mit einer kurzen Ansprache des Premierministers, dem Marchionne schließlich ein Modell des Formel 1-Rennwagens des Jahres 2015, SF15-T, in einem Maßstab von 1:8 überreichte.

(04.01.2016. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. Quelle: Ferrari.com, Youtube.com; Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)


 

 

ID: 346
 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati