zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Newsmeldung:
19.02.2016

Formel 1: „SF16-H“ der neue Formel 1 Rennwagen der Scuderia Ferrari


Heute am 19.02.2016 hat die Scuderia Ferrari den Rennboliden für die Formel 1 vorgestellt, der in der kommenden Saison 2016 eingesetzt wird.

Der neue Rennwagen der Scuderia Ferrari für die Saison 2016 wurde in Maranello der Welt-Öffentlichkeit präsentiert. Den Anfang machte Formel-1-Teamchef Maurizio Arrivabene, in dem er auf die letzte Saison 2015 zurückblickte, um dann die Ziele für 2016 und das neue „Einsatzfahrzeug“ zu erläutern. Der Titel des Gefährtes lautet: SF16-H

Auch Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen sind anwesend. Räikkönen sagt: "Wir haben natürlich große Erwartungen an das Auto."

Schauen wir uns den SF16-H mal genauer an!

Seine Unterschiede zum Vorjahres-Modell den SF15-T sind deutlich zu sehen.

Das veränderte Farbdesign zeigt mehr Anteile von Weiß, insbesondere an der Oberseite, dem oberen Lufteinlass, der Airbox. Es erinnert ein wenig an die Zeiten von Niki Lauda in der 70er oder die Saison 1993.

Die Nase, die Front ist wesentlich kürzer gegenüber dem Vorgänger SF15-T. Es soll dadurch mehr Luft unter das Fahrzeug geleitet werden, um zusätzlichen Abtrieb zu erzeugen.

Ganz anders ist nun die vordere Federung aufgebaut. Der SF16-H setzt nun auf eine konventionelle Druckstrebenaufhängung und man geht von der bisher eingesetzten Zugstrebenvariante ab.

„Ich hoffe, wir haben genug gemacht“, sagt Technikchef Allison. „Wirklich wissen werden wir das aber erst beim ersten Rennen. Es steht jedoch außer Frage, wie viel Liebe, Fleiß und Hingabe in dieses Auto geflossen sind.“

Seitenkästen und Motorabdeckung sind merklich schlanke als beim Vorjahres-Modell, was Rückschlüsse auf eine bessere Unterbringung der Power-Unit im Heck schließen lässt.

Die größte Hoffnung setzt die Scuderia Ferrari vor allem auf den Motor. Den 1,6-Liter V6 Turbo, der nach eigenen Aussagen umfangreich überarbeitet wurde. Dieser hatte bisher auf dem Prüfstand hervorragende Ergebnisse erzielt.

„Es wäre eine Enttäuschung, wenn unser neues Auto nicht in der Lage sein sollte, Mercedes zu schlagen“, sagte Formel-1-Teamchef Maurizio Arrivabene zum Schluss und setzt die Erwartungen an die kommenden Saison 2016 sehr hoch an.

Das Team von MERTEL Italo Cars Nürnberg ist jedenfalls gespannt auf die kommende Präsentation des neuen Formel 1 Boliden auf der Rennstrecke am Sonntag 20.03.2016 im Australien Grand Prix.

(19.02.2016. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. Quelle: FIA.com, Ferrari.com, Youtube.com, Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)


 

 

ID: 353
 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati