zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Newsmeldung:
07.09.2014

Motorsport - Formel 1: Lewis Hamilton siegt im GP Italien in Monza. Kimi Räikkönen Platz 9. Alonso wegen technischem Defekt ausgeschieden.


Während nun in fast jedem Rennen in 2014, mit Ausnahme von Abu Dhabi, halbwegs konstant viele WM Punkte durch die Scuderia Ferrari erzielt wurden und das Team in jedem Rennen selbstverständlich gleich hart gearbeitet hat, ist nun dieser Nachmittag in Monza sehr frustrierend gewesen. Nur durch Kimi Räikkönens 9. Platz konnte man noch 2 WM Punkten aus Monza mitnehmen. Das ist nicht das gesetzte Ziel der Scuderia Ferrari gegenüber deren Fans gewesen. Noch dazu hatte man bisher in Monza immer die meisten Chancen und WM Punkte in einer Saison sicher in den vergangenen Jahren holen können.

Trotz der im Freien Training am Samstag gezeigten guten Leistungen des F14 T, zeigte das Qualifying am Samstag eine klarer Rangfolge in der Startaufstellung für Fernando Alonso hinter den mit Mercedes-Motoren angetriebenen Konkurrenten. Weder Alonso von Platz 7 noch der von Platz 11 startende Räikkönen konnten in der Startphase Plätze gut machen. Auch nicht als der Poleposition-Fahrer Hamilton und der von Platz 3 startenden Bottas den  Start verpatzten und weit zurückfielen. Deshalb war auch das Ziel weitere Plätze im Rennen gut zu machen, eine fast unmögliche Aufgabe für die Roten.

Festhängend in einer eng zusammen fahrenden Gruppe um Platz 5 konnte Alonso während des Rennens auch mit DRS-Unterstützung keine Überholmanöver nur ansatzweise fahren, so dass er seine einzigste Chance in einem frühen Boxenstopp mit Reifenwechsel von medium zu harten Reifen in Runde 21 sah. Zurück im Rennen fiel der Spanier auf Platz 11, musste jedoch 4 Runden später das Fahrzeug in der Schikane wegen es technischem Defekt im Energie-Rückgewinnungssystem abstellen.

Es ist Fernandos erster technischer Ausfall in diesem Jahr, noch dazu ist auch seit 86 Rennen Alonso weder aus eigenem Verschulden, zum Beispiel durch eine Kollision, noch durch einem technischen Defekt seit dem GP Malaysia in 2010 vorzeitig im Rennen ausgeschieden.

Kimi Räikkönen konnte mit der geringen Top-Speed seines Fahrzeuges zwar stellenweise an seinen Vordermann in Schlagweite heranfahren, hatte dann aber immer mit mangelndem Abtrieb zu kämpfen. Dadurch kam es zu einem spannenden Zweikampf mit seinem Landmann Valtteri Bottas, der aber letztlich das Rennen weit vor ihm auf Platz 4 beenden konnte. In Runde 20 machte Räikkönen auf Platz 9 liegend seinen Boxenstopp, um ebenfalls auf die harte Reifenmischung zu wechseln. Anschließen musste er sich aber auf Platz 14 wieder in das Feld einreihen. Er konnte sich zwar bis an Daniel Riccardo heranarbeiten, aber das Rennen nur auf Platz 10 über die Ziellinie fahrend beenden. Später wurde er dann noch auf Platz 9 gehoben, weil der besser platzierte Kevin Magnussen wegen einer Strafe seine Platzierung verlor.

Nach dem schlechten Start von Lewis Hamilton von der Pole-Position konnte dieser den führenden Teamkollegen Nico Rosberg von Platz 2 aus ausreichend unter Druck setzen, so dass dieser in einer Schikane einen Fahrfehler machte und seine Führung abgeben musste. Dies ermöglichte nun dem Englishmen seinen 6 Sieg in dieser Saison einzufahren und dem Führenden Rosberg in Fahrerwertung näher zu kommen.

Der 13. Grand Prix 2014 von Italien war mit 2 WM Punkten (Alonso 0 Punkte, Räikkönen 2 Punkte) für die Scuderia Ferrari leider sehr mager. Im Driver's Standing/Fahrer-WM-Punkten konnte Alonso mit 121 Punkten den 4. Platz nicht mehr halten und rutschte hintern Valtteri Bottas (110 Punkte) auf Platz 5. Kimi Räikkönen konnte 2 WM-Punkte aus dem GP Italien holen und sich um einen Platz von 11 auf 10 mit 41 WM-Punkten verbessern. Die Scuderia ist leider auch in der Team-Wertung von Platz 4 mit 162 Punkten nun hinter Williams (177). Das führende Team Mercedes AMG hat nun 454 Punkte.

Aus Sicht von Ferrari ergibt sich aus dem GP Italien in der Formel 1 WM-Wertung:

Fernando Alonso: 5. Platz = 121 WM Punkte (... Platz 4 Bottas, Platz 6 Vettel)

Kimi Räikkönen: 10. Platz = 41 WM Punkte (... Platz 9 Massa, Platz 11 Perez)

Scuderia Ferrari: insgesamt 162 WM Punkte

Die Rennergebnisse des Grand Prix Italien vom 07.09.2014:

 

weitere Informationen zum Motorsport Formel 1 und mehr Details zum Rennkalender

(07.09.2014. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. 
Quelle: FIA.com, Ferrari.com, Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)


 

 

ID: 307
 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati