FahrerTeamPkt.
1.-N. RosbergMercedes385
2.-L. HamiltonMercedes380
3.-D. RicciardoRed Bull256
4.-S. VettelFerrari212
5.-M. VerstappenRed Bull204
8.-K. RaikkonenFerrari186
7.-S. PerezForce India101
8.-V. BottasWilliams85
9.-N. HuelkenbergForce India72
10.-F. AlonsoMcLaren54
KonstrukteurPkt.
1.-Mercedes AMG765
2.-Red Bull Racing468
3.-Scuderia Ferrari398
4.-Force India173
5.-Williams138
6.-McLaren76
7.-Scuderia Toro Rosso63
8.-Haas F1 Team29
9.-Renault8
10.-Sauber2
11.-Manor Racing1

zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Newsmeldung:
09.12.2014

Motorsport - Formel 1: Sebastian Vettel bei Ferrari in Maranello - ein spezielles Gefühl


Maranello, 1. Dezember 2014 - Für Sebastian Vettel war es das erste Wochenende als Fahrer der Scuderia Ferrari, der seit Samstag (29.11.2014) in Maranello ist und nun seine Arbeit für die neue Formel 1 Saison bei Ferrari aufgenommen hat. Am 01.12.2014 nahm der deutsche Fahrer an einem Meeting mit dem Ferrari Präsidenten Sergio Marchionne und dem Motorsport-Abteilungs-Leiter und dem Teamchef Maurizio Arrivabene teil. Man war sich einig über die vorliegenden Aufgaben die nun kurzfristig und mittelfristig anstehen. Sebastian traf auch verschiedene Ingenieure, unter anderem James Allison. Mit ihm analysierte er die gesammelten Daten aus den Testfahrten vom Samstag und Sonntag und zusammen erarbeiteten sie einen Zeitplan, um Ferrari zurück auf das erforderliche Leistungsniveau zu bringen.

Im Rennwagen und im Simulator: Am Samstag und Sonntag waren zwei intensive Arbeitstage, in welchen Vettel sich der Strecke Fiorano und dem Simulator widmete. Sebastian drehte ein paar Runden auf der Fiorano Rennstrecke in einem F2012. [Dem Formel 1 Rennwagen aus 2012 von Alonso. Laut FIA-Regeln darf er kein neueres Fahrzeug testen.] Am Ende waren fast 100 Runden zur Vertrauensbildung notwendig, sowie der Einarbeitung mit dem Team und der Anpassung seines neuen Formel 1 Sitzes. Der Sonntag wurde vollständig im Simulator verbracht, wo Vettel lange Sitzungen mit dem virtuellen Fahren im aktuellen Formel 1 Rennwagen F14 T absolvierte, um Vertrauen in die Verfahren, die Befehle und das Power Unit System (Motor mit Antrieb) zu gewinnen.

Einzigartige Erfahrungen: „Natürlich ist es ein fantastischer Tag hier zu sein,“ berichtete Vettel www.ferrari.com. „Ich erinnere mich, dass ich vor langer Zeit als Kind schon mal hier gewesen bin, durch Maranello gefahren bin und versuchte über den Zaun zuschauen. Nun heute hier zu sein, als offizieller Teil des Team, ist ein fantastisches Gefühl. Die Gelegenheit einen Ferrari Rennwagen zu fahren und das Team hinter sich zu wissen, ist eine einzigartige Erfahrung. Natürlich ist es nun eine ganz andere Farbe für mich, jeder ist rot gekleidet, alles ist in rot, aber es ist etwas Besonderes und ich bin optimistisch gegenüber den kommenden Herausforderungen für die nächsten Jahre.“

Sebastian setzte fort: „Natürlich, ist es schon Winterzeit und recht kalt, aber ein paar Runden zu drehen war ein großartiges Gefühl. Es ist immer wieder angenehm in diesem Rennwagen zu sitzen und nochmals, wenn ich zurückschaue, als ich 11 oder 12 Jahre alt war und versuchte über den Zaun zu schauen und einen Blick von Michael auf der Strecke zu erlangen. Wahnsinn. Heute war ich der, der auf der Rennstrecke fahren konnte und ich konnte die Tifosis am Rand der Strecke sehen. Sie wissen, es gibt jede Menge Mythen über Ferrari und auch wie es sich anfühlen soll ein solches rotes Auto zu fahren und ich kann diese Mythen/Märchen nur bestätigen. Es ist nicht nur eine Geschichte, es ist eine wahre Legende die existiert und es fühlt sich mehr als real an. Besonders war führ mich der Moment, als ich nun einem Ferrari Rennwagen auf der Strecke fahren durfte und dann die anderen, die Leute sehen konnte, wie sie über die Mauer kletterten um mich und das Auto sehen zu können. Es ist definitiv etwas sehr Magisches und ich werde das heute Geschehene nicht mehr vergessen.“

Frei übersetzte englische Pressemeldung vom Motor Sport Press Office von Ferrari.

 

veröffentlicht am 02.12.2014 auf Youtube im Ferrari.com Kanal

 

(08.12.2014. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. 
Quelle: media.ferrari.com, Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)


 

 

ID: 321
 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati