zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Newsmeldung:
22.09.2015

Motorsport - Formel 1: Sebastian Vettel gewinnt sensationell den GP Singapur für die Scuderia Ferrari. Kimi Räikkönen Platz 3.


Was für ein Triumph:

  • Pole-Position im Qualifying am Samstag
  • Sieg im Rennen am Sonntag
  • Beide Ferrari Piloten auf dem Podium

 

Im Nachtrennen von Singapur konnte Sebastian Vettel überzeugen und den Grand Prix Singapur zum vierten Mal für sich gewinnen. Dreimal für Red Bull und nun für die Scuderia Ferrari. Noch besser: Auch Kimi Räikkönnen überzeugte und fuhr mit Platz 3 ebenfalls hinter Daniel Ricciardo von Red Bull auf das Podium.

 

Der WM-Führende Lewis Hamilton musste wegen eines technischen Defektes an seinem Mercedes vorzeitig das Rennen beenden. Aber auch insgesamt konnte Mercedes an diesen Wochenende in Singapur nicht überzeugen. Sie zeigten deutliche Leistungschwächen. Deutlich wurde dies auch mit dem 4. Platz von Nico Rosberg sowie den „schlechten“ Startpositionen 5 für Hamilton und 6 für Rosberg, sowie einem Abstand von annähernd 1,5 Sekunden zur Poleposition von Vettel.

 

Der GP Singapur begann schon vor dem Sonntag, vor dem Rennen für die Scuderia Ferrari mit einem Paukenschlag. Das Setup stimmte und war offensichtlich besser als die Konkurrenz, so dass die Ferrari Piloten ein hervorragendes Qualifying abliefern konnten. Dies führte zur Poleposition für Vettel und zum Startplatz 3 für Kimi Räikkönen. Bravo!

 

Dies ist die erste Poleposition für die Scuderia Ferrari seit 3 Jahren.

 

Nach dem Start konnte Vettel sich vor dem von Platz 2 startenden Ricciardo beweisen und die Führung verteidigen. Ebenfalls konnte Räikkönen die hinter ihm Startenden zurückhalten und seinen Platz 3 halten. Dieses Führungstrio von Vettel, Ricciardo, Räikkönnen konnte sich lange halten und zunehmend einen Vorsprung zum Verfolgerfeld aufbauen. Noch deutlicher zeigte uns Vettel seine Performance, in dem er schon nach Runde 1 einen Vorsprung von ca. 3 Sekunden und nach 6 Runden ca. 5 Sekunden zum Zweitplatziertem Ricciardo aufbauen konnte. Für die Scuderia lief es offensichtlich mehr als gut!

 

In Runde 13 kollidierten Massa und Hülkenberg, was eine Safety-Car-Phase zur Folge hatte. Dies führte das Feld und insbesondere das Führungstrio um Vettel, Ricciardo und Räikkönen wieder dichter zusammen, was sich auch nach dem Neustart in Runde 19 fortsetzte.

 

In Runde 34 musste Hamilton auf Platz 4 liegend seinen Mercedes wegen eines technischen Defektes aufgeben. Dies war seit Spa 2014 das erste Mal.

 

Im weiteren Rennverlauf gab es erneut weitere „Störungen“, wie eine Safety-Car-Phase wegen eines Passanten auf der Fahrbahn, sowie eine Gelbe-Flagge-Phase, was zur Folge hatte, dass sich Vettel sich nicht deutlich vom Verfolger Ricciardo absetzen konnte. Beide lieferten abwechselnd die besten Rundenzeiten ab und machten viel Druck in der Spitze, ohne dass es jedoch zu Angriffen oder Überholmanöver kam. Jedoch bauten die Beiden durch ihren Zweikampf den Abstand zum Verfolgerkreis deutlich aus. Auch Räikkönen, derzeit auf Platz 3 liegend, konnte dicht verfolgt von den 4. Platziertem Rosberg wenig nachlegen und nur mit deutlichem Abstand zum Führungsduo Vettel-Ricciardo das Rennen beenden.

 

Deutlich sichtbar war die Performance des Duo Ferrari und Vettel im Grand Prix von Singapur, die jederzeit die Kontrolle zum Verfolger und über das Renngeschehen hatten, sowie mit deutlichem Vorsprung und hervorragenden Rundenzeiten den Grand Prix von Singapur gewinnen konnten.

 

Der 13. Grand Prix 2015 von Singapur hat 40 WM Punkte für die Scuderia Ferrari erbracht. Im Driver's Standing/Fahrer-WM-Punkten ist Sebastian Vettel weiterhin auf dem 3. Platz mit 203 WM-Punkten. Auch Kimi Räikkönen konnte sich mit 107 Punkten auf Platz 4 verbessern. Die Scuderia steht nun in der Saison 2015 in der Team-Wertung auf Platz 2 mit 310 Punkten hinter Mercedes (463).

Aus Sicht von Ferrari ergibt sich aus dem GP Singapur in der Formel 1 WM-Wertung:

 

Sebastian Vettel: 3. Platz = 203 WM Punkte (... Platz 2 Rosberg, Platz 4 Räikkönen)

Kimi Räikkönen: 4. Platz = 107 WM Punkte (... Platz 3 Vettel, Platz 5 Bottas)

 

Scuderia Ferrari: insgesamt 310 WM Punkte und Platz 2

 

Die Rennergebnisse des Grand Prix Singapur auf dem Marina Bay Street Circuit vom 20.09.2015:

 

weitere Informationen zum Motorsport Formel 1 und mehr Details zum Rennkalender

(21.09.2015. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. Quelle: FIA.com, Ferrari.com, Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)


 

 

ID: 335
 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati