FahrerTeamPkt.
1.-N. RosbergMercedes385
2.-L. HamiltonMercedes380
3.-D. RicciardoRed Bull256
4.-S. VettelFerrari212
5.-M. VerstappenRed Bull204
8.-K. RaikkonenFerrari186
7.-S. PerezForce India101
8.-V. BottasWilliams85
9.-N. HuelkenbergForce India72
10.-F. AlonsoMcLaren54
KonstrukteurPkt.
1.-Mercedes AMG765
2.-Red Bull Racing468
3.-Scuderia Ferrari398
4.-Force India173
5.-Williams138
6.-McLaren76
7.-Scuderia Toro Rosso63
8.-Haas F1 Team29
9.-Renault8
10.-Sauber2
11.-Manor Racing1

zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Newsmeldung:
27.07.2014

Motorsport - Formel 1: Sensationell! Fernando Alonso zweiter Sieger im GP Ungarn. Daniel Ricciardo gewinnt den GP und Kimi Räikkönen belegt Platz 6.


Im GP von Ungarn kann die Scuderia wieder einen Podiumsplatz in 2014 feiern. Fernando Alonso, gestartet von 5, zeigte eine sensationelle Performance. Regen, Chaos, Crashs, 3 Safety-Car-Phasen konnten Alonso nicht davon abhalten mehrere Runden als Führender das Rennen zu bestimmen. Nur 2 Runden vor dem Rennende war Alonso mit seinen verbrauchten Reifen nur Daniel Ricciardo unterlegen, der ihn überholt. Ricciardo gewinnt im Red Bull den GP Ungarn vor Alonso und Rosberg im Mercedes. Räikkönen erarbeitet sich am Ende einen guten 6. Platz.

Zum Start war die Grand-Prix-Strecke von Ungarn durch einen vorherigen Regenschauer nass und es herrschte schlechte Sicht, durch aufgewirbelte Nässe. Rosberg konnte seine Poleposition zunächst gut verteidigen. Vettel von Startplatz 2 gestartet wurde in den ersten Runden von Alonso, gestartet auf Platz 5, überholt.

In Runde 10 erfolgte ein Crash von Ericsson im Caterham, was die 1. Safety-Car-Phase auslöste. Einige Team wechselten in dieser Phase strategisch die Reifen auf entweder Intermediates oder Slicks. Auch Alonso und Räikkönen wechselten auf Slicks.

Während dieser 1. Safety-Car-Phase erfolgte einen weiteren Unfall von Grosjean, was die 2. Safety-Car-Phase direkt im Anschluss zur Folge hatte.

Nach dem Neustart und neigen Positionskämpfen zeigte Alonso eine hervorragende Performance und führte über mehrere Runden das Feld an.

Räikkönen von Platz 16 gestartet hatte wenig Aussicht sich durch das Feld und auf einen Podiumsplatz vorzuarbeiten.

Alonso hatte hierbei mehr Erfolg. Anscheinend zahlte sich die riskantere Strategie mit mehr Runden fahren je Reifensatz und mehr Kraftstoff im Tank, so dass Alonso durch den recht frühen letzten Boxen-Stopp und Reifenwechsel, viel Zeit gut machen konnte und gegen Rennende in Führung lag. Er fuhr dann zwar stark abgenutzte Reifen und musste in Runde 68 Daniel Ricciardo vorbei lassen, konnte aber einen 2 Platz vor den beiden Mercedes Piloten Hamilton und Rosberg verteidigen.  

Der 11. Grand Prix 2014 von Ungarn war mit 19 WM Punkten (Alonso 15 Punkte, Räikkönen 4 Punkte) für die Scuderia Ferrari wieder recht ertragreich. Im Driver's Standing/Fahrer-WM-Punkten konnte Alonso mit 115 Punkten den 4. Platz halten, hinter Daniel Ricciardo (131 Punkte) und vor Valtteri Bottas (95 Punkte). Kimi Räikkönen konnte 4 WM-Punkte aus dem GP Ungarn holen und bleibt weiterhin auf Platz 12 mit 27 WM-Punkten. Die Scuderia ist nun in der Team-Wertung von Platz 4 zurück auf Platz 3 mit 142 Punkten an Williams (135) vorbeigezogen. Das führende Team Mercedes AMG hat nun 393 Punkte.

Aus Sicht von Ferrari ergibt sich aus dem GP Ungarn in der Formel 1 WM-Wertung:

Fernando Alonso: 4. Platz = 115 WM Punkte (... Platz 3 Ricciardo, Platz 5 Bottas)
Kimi Räikkönen: 12. Platz = 27 WM Punkte (... Platz 11 Pérez, Platz 13 Vergne)

Scuderia Ferrari: insgesamt 142 WM Punkte

Newsmeldung in Bearbeitung.

Die Rennergebnisse des Grand Prix Ungarn vom 27.07.2014:

 

weitere Informationen zum Motorsport Formel 1 und mehr Details zum Rennkalender

(27.07.2014. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. 
Quelle: FIA.com, Ferrari.com, Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)


 

 

ID: 304
 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati