zentrale Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

Röthensteig 2-10, 90408 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 937 937 0
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail: info@italocars-nuernberg.de

Presse Kontaktadresse

MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH

E-Mail: presse@italocars-nuernberg.de

Ansprechpartner für Maserati

Tino Stöwer, Verkauf Maserati, MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH - Ihr Ferrari und Maserati Vertragshändler in Nürnberg

Tino Stöwer

Verkauf Maserati

Telefon: +49 (0)911 937 937 26
Telefax: +49 (0)911 937 937 20

E-Mail-Kontakt

Ferrari GTC4Lusso Debüt auf dem Genfer Autosalon

Der neue Ferrari GTC4Lusso ist die neueste Interpretation des 4-Sitzer-Konzeps aus Maranello. Er vereint außergewöhnliche Leistung bei allen Straßenverhältnissen mit sportlicher Eleganz und luxuriösem Komfort, sowohl für den Fahrer als auch für die Passagiere.

Genf, 1. März 2016 – Der neue Ferrari GTC4Lusso ist die neueste Interpretation des 4-Sitzer-Konzeps aus Maranello. Er vereint außergewöhnliche Leistung bei allen Straßenverhältnissen mit sportlicher Eleganz und luxuriösem Komfort, sowohl für den Fahrer als auch für die Passagiere.

  • Ferrari: Premiere – Ferrari GTC4Lusso
  • Ferrari: Premiere – Ferrari GTC4Lusso
  • Ferrari: Premiere – Ferrari GTC4Lusso
  • Ferrari: Premiere – Ferrari GTC4Lusso

Der Name GTC4Lusso nimmt auf verschiedene seiner illustren Vorgänger Bezug, nicht zuletzt auf den 330 GTC oder dessen 2+2 Schwestermodell, den 330 GT, sowie auf den 250 GT Berlinetta Lusso, der extreme Leistung mit elegantem Design, hochwertigen Materialen und außergewöhnlichem handwerklichem Können verband.

Der GTC4Lusso verfügt über die neuste Version des Ferrari GT V12 Saugmotors, welcher meisterhaft unglaubliche Leistung mit Effizienz verbindet und dabei einen Soundtrack produziert, der in sportlichen Fahrsituationen berauscht und in normalen Fahrsituationen gleichwohl harmonischere Töne anschlägt.

Wie bei allen Ferraris bringt auch der GTC4Lusso eine Reihe an technischen Innovationen mit sich, insbesondere das neue, patentierte 4RM-System, welches bei allen Straßenverhältnissen außergewöhnlich gutes Handling, Stabilität und Ansprechbarkeit sicherstellt.

Die aerodynamischen Weiterentwicklungen beim GTC4Lusso beinhalten Neuerungen wie zum Beispiel einen mit Lamellen versehenen Diffusor und einen integrierten Heckspoiler – alles auf maximale Luftwiderstandsreduktion und erhöhte aerodynamische Effizient getrimmt.

Dank dieser Weiterentwicklungen strahlt der GTC4Lusso Eleganz und Exklusivität aus, seine außergewöhnlichen Formen betonen seine dynamischen Eigenschaften und verbinden mühelos höchste Sportlichkeit mit charakteristischen GT-Elementen.

Das hochwertige und edle Fahrzeuginnere wurde gänzlich um und für Fahrer und Passagiere entwickelt. Das Dual-Cockpit-Konzept wurde spezifisch entwickelt, um das gemeinsame Fahrerlebnis von Fahrer und Beifahrer weiter zu verbessern. Der Komfort im Fahrzeug wurde mit viel Aufwand weiter erhöht, nicht zuletzt mittels dem neuen, zentralen Klimaanlage-Bedienelement und einem neuen Navigations- und Infotainment-System.

MOTOR

Intensive Forschung und Entwicklung haben die maximale Leistung des 6.262 ccm V12 auf 690 PS erhöht. Dies macht den GTC4Lusso zum leistungsfähigsten Fahrzeug in seinem Segment. Auch sein Leistungsgewicht von 2,6kg/PS und sein Verdichtungsverhältnis von 13.5:1 setzen neue Rekorde in dieser Fahrzeugkategorie. Dank der Nähe von Ferraris GT Motoren-Abteilung zur Welt des Rennsports ist der V12 Motor mit einer Maximaldrehzahl von 8.250 Umdrehungen pro Minute der Beste seiner Klasse.

Das maximale Drehmoment wird mit 697 Nm bei 5.750 U/min erreicht, wobei 80% davon bereits bei nur 1.750 U/min verfügbar sind. Dies macht den GTC4Lusso unglaublich vielseitig: er ist genauso für sportliche Fahrsituationen wie für GT-typisches Fahren in Stadtzentren oder auf langen Reisen geeignet.

Tatsächlich liefert der neue Ferrari mit einer Höchstgeschwindigkeit von 335 km/h und einer Beschleunigung von 0 – 100 km/h in lediglich 3,4 Sekunden die messerscharfe Performance eines reinrassigen Sportwagens.

Die eindrücklichen Fahrleistungen des neuen V12 sind das Resultat einer Reihe von spitzentechnologischen Lösungen, einschließlich neu gestalteter Kolben, die neueste Entwicklung der Ferrari-eigenen Anti-Klopfregelungs-Software, Multispark Zündung und einer allgemeinen Gewichtsreduktion. Damit liegen auch die Emissionen des GTC4Lusso bei nur 0,51 g CO2 pro Kilometer und PS gegenüber 0,55 g beim FF.

Die Einführung des 6-in-1-Abgaskrümmers mit gleich langen Rohren und einem neuen elektronischen Bypass-Ventil, kombiniert mit einer umfangreichen Analyse der Motorfrequenzen in allen Drehzahlbereichen und Gasannahme-Situationen haben zu einem einzigartigen, allumfassenden Motor-Sound geführt, der sowohl Fahrer als auch Passagiere berauschen wird. Der Soundtrack ist überaus kraftvoll in sportlichen Fahrsituationen und wird in der Stadt oder auf der Autobahn zu einem subtilen aber vielversprechenden Schnurren.

Ferrari GTC4Lusso - Motorisierung/Antrieb

Schauen Sie sich hier ein beindruckendes Video von Ferrari zum GTC4Lusso an, in dem die Systeme der Fahrdynamik und der Fahrstabilität in mehreren Animationen eindrucksvoll erklärt werden.

Dieses Video von Ferrari zum GTC4Lusso zeigt in einer interessanten Animation die Funktionsweise des V12-Zylindermotors, die Leistung dessen und der weiteren Aggregate, wie den Abgasstrang. Die Ferraris Motorentwicklungsabteilung steigerte die Leistung des V12-Motors vom GTC4Lusso auf sagenhafte 690 PS, was den GTC4Lusso zu einem der stärksten Sportwagen macht. Mit einem Leistungsgewicht von 2,6 kg pro PS, einem Verdichtungsverhältnis von 13,5:1 und einer maximalen Motordrehzahl von 8.250 U/min erzielt der GTC4Lusso Spitzenwerte.

AERODYNAMIK

Schon ab Beginn des Designprozesses gingen die aerodynamischen Erkenntnisse, welche die Prototypen lieferten, Hand in Hand mit der Arbeit des Ferrari Design Teams. Der Fokus lag dabei insbesondere auf einer maximalen Luftwiderstandsreduktion. Dank ausführlichen Detailanalysen mittels CFD-Modellierungen und zahlreicher Experimente im Windtunnel konnte der bereits exzellente Luftwiderstandsbeiwert des FF um weitere 6% verbessert werden.

Die zusätzliche Leistung des Motors sowie die nötige Kühlung der Wärme abstrahlenden Masse in der Front des Fahrzeugs machten einen größeren Kühlergrill notwendig. Dies erlaubte zeitgleich eine weitere Reduktion des Luftwiderstands, indem die Lufteinlässe weiter gegen die Mittellinie des Fahrzeugs hin positioniert wurden. So wird nun der allgemein hohe Druck auf diesem Oberflächenbereich effizienter genutzt. Die Seitenbereiche der Stoßstange wurden damit in eine einzige, glatte Oberfläche verwandelt, was die Luftströmung vor den Vorderrädern weiter verbessert.

In Anlehnung an den 330 GTC wurden an den Flanken nun Entlüftungen mit drei Lamellen angebracht. Kanäle hinter den Lamellen führen sowohl zum Motorraum als auch zu den vorderen Kotflügeln, wodurch der Innendruck und der Luftwiederstand reduziert sowie die Anpresskraft erhöht wurde.

Der GTC4Lusso verfügt über einen innovativen Heckdiffusor in Kielform mit vertikalen Finnen, die den Luftstrom in Richtung Mitte leiten, wodurch Verwirbelungen und damit der Luftwiederstand verringert und die Anpresskraft erhöht wurden.

Die Zusammenarbeit von Heckflügel und Diffusor bringen das Zentrum der verschiedenen auf das Fahrzeug wirkenden Kräfte weiter in Richtung Hinterachse, wodurch die Bodenhaftung der mitlenkenden Hinterräder und damit auch die allgemeinen Fahreigenschaften erhöht wurden.

FAHRDYNAMIK

Beim FF kam das 4RM-System zum ersten Mal zum Zug, wobei es mit dem E-Diff, dem F1-Trac, dem SCM und dem ESC integriert wurde und so ein hervorragendes Fahrverhalten bei allen Wetterbedingungen gewährleistet. Der GTC4Lusso repräsentiert einen weiteren großen Schritt nach vorne – neue Steuerungs- und Integrations-Logiksysteme wurden mit dem weiterentwickelten 4RM-System integriert und an die Hinterradlenkung gekoppelt.

Das verbesserte 4RM EVO System wurde an die Hinterradlenkung gekoppelt – in ihrem Zusammenspiel ergeben sie das neue, von Ferrari patentierte 4RM-S (Allradantrieb, Vierradlenkung). Dieses wurde um die vierte Generation der Side Slip Control (SSC4) herum entwickelt und beinhaltet nun auch das elektronische Differenzial („E-Diff“) und das „SCM-E Suspension“ Dämpfungssystem.

Das verbesserte 4RM-System ist präziser als jemals zuvor. Insbesondere die Steuerung des Drehmoments auf der Vorderachse wurde durchgehend verbessert – mit besonderem Fokus auf das SS4-basierte „Torque Vectoring“, welches das Drehmoment schneller und besser auf die Vorderachse bringt. Das Resultat ist eine Verbesserung der individuellen Ansprache der einzelnen Vorderräder beim Kurvenfahren, was zu einer Steigerung der Effizienz bei der Drehmomentabgabe führt. Ein Beweis dafür ist die innovative Nutzung der PTU (Power Transfer Unit), ein weiteres innovatives Ferrari Patent, welches Allradantrieb auf einzigartige Weise mit einer Gewichtsverteilung von 47% vorne und 53% hinten vereint. Darüber hinaus liegt das Gewicht des Systems bei gerade einmal 50% dessen, was gewöhnliche Allradantriebs-Systeme wiegen. Dank der PTU kann 90% des verfügbaren Drehmoments auf das kurvenäußere Rad gebracht werden, ohne dabei die Gesamttraktion der Vorderachse zu reduzieren.

Die Hinterradlenkung ist mit einem dynamischen Kontrollsystem zur Steuerung des Ansprechverhaltens versehen, welches dem Fahrzeug einen agileren Kurveneintritt ermöglicht und damit die Korrekturen minimiert, die der Fahrer während und am Ende einer Kurve machen muss. Zum ersten Mal kommt die Schubvektorsteuerung zur Anwendung, bei der durch die Drehung der Hinterräder überschüssige Längskräfte zur Stärkung der Lateralkraft der Reifen verwendet wird. Damit erreicht das Fahrzeug seine Leistungsgrenze weniger abrupt und erfährt gleichzeitig eine Leistungserhöhung dank einer verbesserten Querbeschleunigung.

Die Magnaride SCM-E Dämpferregelung ist ebenfalls ein integrierter Teil des 4RM-S. Sie stellt sicher, dass der GTC4Lusso nicht nur hervorragende Leistung liefert, sondern auch Komfort auf Straßenoberflächen aller Art gewährleistet.

Das SSC4 Side Slip Control System steuert alle Fahrzeugkomponenten und Fahrdynamikregelungen und ermöglicht es ihnen, untereinander zu kommunizieren. Die Informationen, die es von den Onboardsensoren empfängt zusammen mit der Gripeinschätzung, erlauben es dem SSC4, wann immer erforderlich einzugreifen. Es kann dabei auf alle Kontrollsysteme zugreifen und passt das Verhalten des Fahrzeugs den unterschiedlichen Fahrdynamik- und Untergrund-Bedingungen an.

Das 4RM-System erlaubt es dem Fahrer, die gesamte, außergewöhnliche Leistung des GTC4Lusso bei allen Straßenverhältnissen zu nutzen. Auf schneebedecktem, nassem oder anderweitig glattem Untergrund führt dies zu einer enormen Stabilität und einem Gefühl von höchster Kontrolle und Sicherheit, was in einer überragenden Leistung resultiert. Auf Straßen mit guter Haftung ist der GTC4Lusso außergewöhnlich wendig, stabil und präzise und meistert damit Kurven noch schneller.

Ferrari GTC4Lusso - Fahrdynamik

Schauen Sie sich hier ein beindruckendes Video von Ferrari zum GTC4Lusso an, in dem die Systeme der Fahrdynamik und der Fahrstabilität in mehreren Animationen eindrucksvoll erklärt werden. Beim Ferrari FF wurde als erstes das Allradsystem 4RM mit den Eigenschaften E-Diff (elektronische Differential-Sperre), F1-Trac, SCM (Dämpfungssystem) und ESC eingeführt und garantierte einzigartige Fahrstabilität unter allen Wetterbedingungen. Der GTC4Lusso setzt diese Marke noch höher und bietet ein weiterentwickeltes Allradsystem u.a. mit einer Hinterradlenkung.

DESIGN – AUSSEN

Der im Ferrari Design gehaltene GTC4Lusso ist eine Weiterentwicklung des Shooting Brake Coupés, dem der GTC4Lusso mit seiner fast schon Fliessheck-artigen Silhouette und den stromlinienförmigen, taillierten Formen neue Impulse verleiht.

Seine sportliche Art wird durch die Formsprache und die Gestaltung des Hecks zusätzlich betont. Der geschwungene Dachbogen wurde tiefer gesetzt, wobei darauf geachtet wurde, dass allen vier Passagieren außergewöhnlich viel Platz, Komfort und Stauraum im Heck zuteile wird.

Die für Ferrari typischen Doppelheckleuchten schmücken das Heck. Sie betonen nicht nur die muskulösen Schultern des Fahrzeugs und verleihen ihm Breite, sondern spielen visuell auch mit den Endrohren zusammen und geben dem Heck eine kräftige Aura.

Dynamisch geformte Linien entlang der Flanken des Autos brechen die Optik auf, akzentuieren die muskulösen Radkästen und vermitteln eine gemeisselte Athletik.

Die Front des Fahrzeugs wird von einem einzelnen, großen Kühlergrill dominiert, der nicht nur für den notwendigen Lufteinlass sorgt, sondern dem Fahrzeug auch ein Gefühl von Kraft verleiht.

Ferrari GTC4Lusso - Exterieur/Außendesign

Dieses Video zeigt in magischer Bildkunst die Linien, die Feinheiten und die einzigartige Formgebung des GTC4Lusso welche eine erneute Interpretation eines „Shooting Brake Coupés“ mit elegantem Fließheck ist. Seine sportliche Art wird durch die Formensprache und die Gestaltung des Hecks zusätzlich betont. Der geschwungene Dachbogen wurde tiefer gesetzt, wobei darauf geachtet wurde, dass allen vier Passagieren außergewöhnlich viel Platz, Komfort und Stauraum im Heck zuteile wird.

DESIGN – INNEN

Akribische Sorgfalt beim Design und sorgfältig ausgearbeitete Details ließen ein Fahrzeuginneres entstehen, welches einen makellosen Triumph des sportlichen Luxus darstellt.

Die Bauweise des Doppel-Cockpits des GTC4Lusso ist ebenfalls eine Neuerung – designt, um das gemeinsame Fahrvergnügen sowohl des Fahrers als auch des Beifahrers zu verbessern. Das Fahrer-Cockpit ist vom Beifahrer-Cockpit durch eine zentrale Mittelkonsole getrennt, auf der alle Bedienelemente für beide komfortabel platziert sind.

Für den GTC4Lusso wurden sämtliche Schnittstellen zwischen Mensch und Fahrzeug weiter überarbeitet. Das gesamte Fahrer-Cockpit wurde neu designt, so etwa das Lenkrad, welches nun dank einem neuen, kleineren Airbag kompakter ist. Dies ermöglicht ein einfacheres Ablesen der Instrumente hinter dem Lenkrad. Sämtliche weiteren Bedienelemente wurden überarbeitet und mit neuen Formen, Funktionen und Positionierungen versehen – alles mit dem Ziel, Bedienkomfort und Ergonomie weiter zu verbessern. Das gleiche gilt für die Zusatzelemente, welche überarbeitet und komfortabel gruppiert wurden.

Auch der Beifahrerzone wurde große Aufmerksamkeit zuteil: das Beifahrer-Cockpit wurde spezifisch designt, um dem Beifahrer alle Bedienelemente komfortabel zugänglich zu machen. Durch weichere Armlehnen wurde der Komfort erhöht, einfach zugängliche Ablagemöglichkeiten bringen weitere Vorteile. Ein eigener LCD Touchscreen-Bildschirm verleiht dem Beifahrer-Cockpit einen zusätzlichen Hauch höchster Modernität.

Neben seiner trennenden Funktion fungiert die zentrale Mittelkonsole auch als Brücke zwischen den Passagieren im Vorder- und Hinterteil des Fahrzeugs. Sie verleiht dem Innenraum das Ambiente eines luxuriösen, entspannenden Wohnraums, was durch die großen, bequemen, ergonomisch geformten Sitze weiter unterstrichen wird.

Neben seiner innovativen Architektur begeistert die Passagierkabine durch auffallend schöne Handwerkskunst in der Verarbeitung der Materialien. Diese wurden sorgfältig ausgewählt und miteinander kombiniert, um die Atmosphäre an Bord weiter zu bereichern.

Ferrari GTC4Lusso - Interieur/Inneraum

Ein weiteres Video zeigt die akribische Sorgfalt beim Design und der handwerklichen Ausarbeitung des Innenraumes des GTC4Lusso. Eine Art „Doppel-Cockpit“ wurde entwickelt, welches neben den Fahrer auch den Beifahrer mit eigenen Display und Control-Einheiten umgibt. Beiden, Fahrer und Beifahrer, wird so ein gesteigertes gemeinsames Fahrvergnügen gegeben. Neben seiner innovativen Architektur begeistert die Passagierkabine durch auffallend schöne Handwerkskunst in der Verarbeitung der Materialien. Diese wurden sorgfältig ausgewählt und miteinander kombiniert, um die Atmosphäre an Bord weiter zu bereichern.

KOMFORT

Der akustische Komfort im Fahrzeuginneren ist dank verbesserter Außengeräuschisolierung deutlich höher als im FF. Selbstverständlich hat dies keine Auswirkungen auf den typischen Sound des Ferrari V12 im Innenraum. Dieses Zusammenspiel konnte erreicht werden, indem die Steifigkeit der Befestigungspunkte des Chassis um 20% erhöht, die Lärmemissionen der Klimaanlage um 25% verringert, und unangenehme Frequenzen durch modernste Materialien mit einzigartigen akustischen Eigenschaften gefiltert und gedämpft wurden.

Ein weiterer essentieller Beitrag an den erhöhten Komfort im GTC4Lusso liefert die überarbeitete Klimaanlage. Ein neues Ventilationskonzept verbessert die Verbreitung und die Gleichmäßigkeit der Luft im Fahrzeuginnern.

Um die Genauigkeit der Klimaanlage zu verbessern, wurde die Zahl der Sensoren, die Umweltinformationen an das System leiten, nahezu verdoppelt. Zusätzlich wurde sie mit einem neuen RLFSoSe Sensor (Regen Licht Antifog Solar Sensor) versehen. Das maximale Leistungsniveau der Anlage wurde ebenfalls erhöht, und so liefert sie die gewünschte Temperatur nun 25% schneller.

INFOTAINMENT

Um seine Fähigkeiten als überlegenen Grand Tourer zu unterstreichen, hat Ferrari den GTC4Lusso mit einem neuen, höchst intuitiven Infotainment-System ausgestattet, welches unmittelbaren Zugang auf alle Fahrzeugfunktionen und Inhalte erlaubt.
 
Das System beinhaltet:

  • Einen 10.25” Full-HD Touchscreen-Bildschirm mit Multi-Touch Fähigkeit.
  • Ein vollumfänglich neu designtes und vereinfachtes Bedienungssystem – es ermöglicht Zugang zu allen Informationen durch Touch- oder analoge Bedienelemente.
  • Ein neuer 1.5 Ghz Jacinto 6 CPU mit 2GB RAM: der Prozessor ist achtmal leistungsfähiger als sein Vorgänger.
  • Split View: verschiedene Inhalte können gleichzeitig angesehen werden.
  • Ein Satellitennavigationssystem mit 3D-Karten.
  • Die Innenraum-Temperatur und die Vordersitze können nun über das Infotainment-System gesteuert werden.
  • Konnektivität durch Apple CarPlay.
Ferrari GTC4Lusso - Infotainment System

Dieses Video zeigt eigentlich nur ein relativ kleines Bauteil von gerade mal 10,25 Zoll oder ca. 26 cm in der Diagonalen. Es ist das zentrale Bedienelement eines Full-HD Touchscreens in der Mittelkonsole. Es ist ein sehr intuitives Informations-System welches unmittelbaren Zugang auf alle Fahrzeugfunktionen und Inhalte erlaubt, neben Radio, Navigation, auch die Steuerung der Klimaanlage, Apple CarPlay Kopplung mit ein Smartphone und vieles mehr.

OPTIONALE AUSSTATTUNG
Beifahrer-Display

Der GTC4Lusso verfügt über die neueste Generation von Beifahrer-Displays. Der 8,8” Full-HD Touchscreen-Farbbildschirm gibt nicht nur Auskunft über die Leistungsstatistiken und den Status des Fahrzeugs, wie dies bei seinem Vorgänger der Fall war, sondern kann auch für die Interaktion mit dem Haupt-Infotainment System verwendet werden. So kann über den Beifahrer-Display die Musik gesteuert werden, während dem auf dem Haupt-Display das Satellitennavigationssystem aktiv ist.

Es kann auch dafür genutzt werden, um einen neuen Point of Interest (POI) auszuwählen – wie etwa ein Restaurant – und diesen direkt auf das bereits aktive Satellitennavigationssystem auf dem Haupt-Display senden. Der neue POI wird dann automatisch in die Streckenführung integriert. So macht das Display den Beifahrer zu einem Kopiloten.

Dach mit Low-E Glas

Low-E Glas beinhaltet Technologie die gleichzeitig den Komfort im Fahrzeuginnern steigert und den Wärmeaustausch zwischen innen und außen verringert. Wenn die Außentemperatur hoch ist, reflektiert das Spezialglas die Sonnenstrahlen vom Fahrzeug weg und hält damit das Fahrzeuginnere kühl. Bei kühlen Außentemperaturen reflektiert das Low-E Glas die Wärme im Fahrzeuginnern zurück ins Innere, verringert damit den Wärmeverlust nach außen, und hält die Fahrerkabine warm. Das neue Panoramadach verringert die Notwendigkeit der Klimaanlage und der Fahrer und die Passagiere können beim Fahren ein einmaliges „open-air“ Gefühl erleben.

Sieben Jahre Wartung

Ferraris beispiellose Qualitätsstandards und der weiter zunehmende Fokus auf Kundenservice liegen dem erweiterten sieben Jahre Wartungsprogramm für den GTC4Lusso zugrunde. Das Programm ist für alle Modelle serienmäßig und deckt alle planmäßigen Wartungsarbeiten in den ersten sieben Jahren des Fahrzeuglebens. Dieses Programm ist ein exklusiver Service der den Kunden die Sicherheit gibt, dass ihr Fahrzeug in Sachen Leistung und Sicherheit jederzeit auf dem höchsten Stand ist. Dieses spezielle Programm ist auch für Eigentümer von Ferrari Gebrauchtfahrzeugen verfügbar.

Reguläre Wartungsarbeiten (in Intervallen von entweder 20.000 km oder einmal pro Jahr), die Verwendung von Original-Ersatzteilen und akribische Checks durch im Ferrari Trainingszentrum in Maranello geschultes Personal sind nur einige der Vorteile des „Genuine Maintenance Programme“. Der Service ist in allen Märkten weltweit und bei allen Händlern im offiziellen Service-Netzwerk erhältlich.

Das „Genuine Maintenance Programme“ ist eine zusätzliche Erweiterung der Kundendienstleistungen, welche Ferrari offeriert. Ferrari hat damit zum Ziel, die Leistung und Qualität der Produkte aus Maranello – selbst seit langem ein Synonym für Spitzentechnologie und Sportlichkeit – über den Verkauf hinaus hochzuhalten.

 

Die offizielle Weltpremiere des Ferrari GTC4Lusso findet auf dem Genfer Autosalon im März 2016 statt. Exklusive Bilder können schon heute auf http://gtc4lusso.ferrari.com/de/ betrachtet werden.

TECHNISCHE DATEN – Ferrari GTC4Lusso

Motor

Typ

65° V12

Hubraum

6.262 ccm

Maximale Nennleistung*

507 kW (690 PS) bei 8.000 U/min

Maximales Drehmoment*

697 Nm bei 5.750 U/min

Maximales Motordrehzahl

8.250 U/min

Verdichtungsverhältnis

13,5 : 1

 

Abmessungen und Gewicht

Länge

4.922 mm

Breite

1.980 mm

Höhe

1.383 mm

Radstand

2.990 mm

Spurweite vorn

1.674 mm

Spurweite hinten

1.668 mm

Leergewicht **

1.920 kg

Trockengewicht **

1.790 kg

Gewichtsverteilung

vorn 47% – hinten 53%

Kofferraumvolumen

800 / 450 l

Tankvolumen

91 l

 

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit

335 km/h

Beschleunigung 0 – 100 km/h

3,4 s

Beschleunigung 100 – 200 km/h

10,5 s

Bremsweg 100 – 0 km/h

34 m

Bremsweg 200 – 0 km/h

138 m

Leistungsgewicht

2,6 kg / PS

 

weitere Merkmale

Räder & Reifen vorne

245/35 ZR20; 8,5” J x 20”

Räder & Reifen hinten

295/35 ZR20; 10,5” J x 20”

Bremsen vorne

398 mm x 38 mm

Bremsen hinten

360 mm x 32 mm

Kraftübertragung / Getriebe

  • 4RM EVO/4WS Allradfahrsystem mit Hinterradlenkung
  • 7-Gang F1 DCT – 7-Gang-F1-Doppelkupplungsgetriebe
  • E-Diff – elektronische Differentialsperre

Elektronische Kontrollsysteme

  • SSC4 –  Side Slip Control
  • CST – Fahrdynamikregelung mit F1 TRAC
  • ESP 9.0 Premium – Elektronisches Stabilitätsprogramm mit ABS EVO
  • SCM-E – Dämpfungssystem

 

Kraftstoffverbrauch und Emissonswerte

Kraftstoffverbrauch ***

15 l/100 km im kombinierten Zyklus mit HELE-System (ECE+EUDC) 

Emissionen

350 g CO2/km im kombinierten Zyklus mit HELE-System (ECE+EUDC)

 

* Entsprechend dem Internationalen Einheitensystem (SI) wird Motorleistung in kW ausgedrückt, zudem in PS aus Gründen der Einheitlichkeit. (1 kW = 1.3596216 PS) Mit Kraftstoff mit 98 ROZ.

** mit optionaler Sonderausstattung

Anmerkung: Das Fahrzeug Ferrari GTC4Lusso ist im Handel in Deutschland noch nicht erhältlich, so dass die DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH und Ferrari S.p.A. noch keine offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte bekannt gegeben haben. Dies wird aber von der Redaktion so bald wie möglich nachgeholt.

(05.03.2016. Redaktion MERTEL Italo Cars Nürnberg GmbH. Quelle: Ferrari.com, Alle Angaben zu den genannten Veranstaltungen sind ohne Gewähr.)

 

 
Mertel Italo Cars Ferrari Maserati